Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Benutzeravatar
Mataschke
Linkman
Beiträge: 18842
Registriert: 29.11.2004 12:37:50
Wohnort: irgendwo im Nirgendwo

#2686 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von Mataschke » 03.02.2011 19:41:06

Crizz hat geschrieben:Er steckt dann eher im Acker


j o würd ich jetzt auch sagen....
grüße Michael
----------------------------------------------------------
:d: because always :a: sauce is just boring!


Flying is the best fun you can have - with your pants on :mrgreen:

T8FG mit SpeckDrumm MOD/ T9CP,MCPx @T8FG SpeckDrumm,TT Mini Titan FBL ,GAUI EP200 FBL,
TREX 500 FBL, suche Sponsor für MicroBeast Test ....
Status: Rundflug mit Kunstflugeinlagen manchmal Tic und weniger Toc

Besucht uns auf HeliChat.de - Von Helipiloten für Helipiloten

Benutzeravatar
JAP
Beiträge: 45
Registriert: 14.01.2011 13:08:34

#2687 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von JAP » 03.02.2011 19:44:39

speedy hat geschrieben:Ich hab grad mal so überlegt ...


Wenn man den NK und eventuell den Drucksensor dran und eingeschaltet hat ... bzw. gerade nen Looping macht und die dann einschaltet .... dreht er sich dann von alleine richtig rum oder schwebt er dann auf dem Kopf ?




Hi Speedy, echt cooler Plan. Es läuft dann also so ab:

Spaßbeitrag an:

Du schaltest nach nem halben Loop dein NK und den Drucksensor ein, Der NK seinerseits bewirkt daß die Schrauben/ Propsaver gelöst werden und der Drucksensor seinerseits die Propeller einzelnd ab nimmt und umdreht (Pusheranordnung). Das ganze passiert so extrem schnell daß man es mit bloßem Auge nicht sehen kann und schon schwebt der Copter im stabilen Rückenflug. Wenn man den Lopp fertig fliegt geschieht oben genanntes in umgekehrter Reihenfolgen und alles ist beim alten...! :lol: :roll: :wink:

Spaßbeitrag aus:

Nee also mal Spaß beiseite, daß geht bei Fixpitch Props wie wir sie verwenden nicht, mit collektiv Pitch scheint es denkbar, da gibts ein Video von einem Quadro der per Hand umgedreht wird, die neue Lage erkennt und aufm Rücken weiter fliegt, der hat allerdings cp Props.

J
eat , sleep , go flying ... !

Benutzeravatar
JollyJoker
Beiträge: 139
Registriert: 31.01.2011 22:21:57
Wohnort: MS

#2688 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von JollyJoker » 03.02.2011 19:48:10

speedy hat geschrieben:Ich hab grad mal so überlegt ...

Wenn man den NK und eventuell den Drucksensor dran und eingeschaltet hat ... bzw. gerade nen Looping macht und die dann einschaltet .... dreht er sich dann von alleine richtig rum oder schwebt er dann auf dem Kopf ?


MFG
speedy


Bei einem Winkel größer ca. 25° verlässt der Copter eh den Stablemode, egal ob ein oder ausgeschaltet. Da es sich um einen fixed Pitch Copter handelt (bis auf gaanz wenige Ausnahmen) wird er fröhlich weiter in die Richtung fliegen, die Du zuletzt eingestellt hast, und so enden wie die Vorredner hier auch annehmen.

Kommst Du dann wieder in den 25° Kegel zurück, und hast keine mörderknüppelausschläge mehr, schaltet er zurück in den Stablemode dann wird er versuchen sich selbst zu stabilisieren. Allerdings läuft die Signalverarbeitung selbst wenn der umgeschaltet hat noch etwas anders als ohne Accels. Da er die immer mit durch die Berechnung schleppt, sieht ma nauch an den dann größeren "Looptimes".

Gruß Peer
kleiner Exkurs zum PID tunig des MultiWiicopter: PID und zur GUI: GUI
Remember, it´s the man, not the machine;-)

speedy
Mr. Shirt
Beiträge: 9413
Registriert: 22.10.2004 10:45:57
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

#2689 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von speedy » 03.02.2011 19:56:36

Naja, meine Überlegung dabei war eher, ob man den NK & Drucksensor als so eine Art "Lehrermode" dann nehmen könnte ... also wenn man sich verknüppelt und der irgendwie schräg steht, ob man den dadurch dann wieder in ne ordentliche Fluglage bekommt und eben nicht crasht.

Und der Worst Case ist dann nunmal, daß der dann bei nem Loop auf dem Kopf steht - oder irgendwie seitlich gerade am "runterfallen" ist und man ihn selber nicht mehr so schnell gerade bekommt - somit dann "klick" und er macht es selbst.


MFG
speedy

Benutzeravatar
Maik262
Designverliebt
Beiträge: 2957
Registriert: 14.03.2008 20:50:28

#2690 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von Maik262 » 03.02.2011 19:58:51

Eigentlich müsste es doch gehen, wenn man Regler aus Autos nimmt, die können doch Vorwärts/Rückwärts, man hat dann blos in der Knüppelmitte 0 Gas

Oder die Propeller sind Pitchgesteuert :drunken:
Verbrennerheli auf Türkisch: Dröner Hebab
*mehr Mühe beim Tippen geben muss* © by Bastiuscha
"Schonmal im Porsche von einer Biertheke überholt worden? Dann war es wohl ein 190 2.5-16 Evo II"

Mini Titan E325SE Helifleet.com
Raptor E600 KM-SE Helifleet.com

Benutzeravatar
Mataschke
Linkman
Beiträge: 18842
Registriert: 29.11.2004 12:37:50
Wohnort: irgendwo im Nirgendwo

#2691 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von Mataschke » 03.02.2011 20:06:46

speedy hat geschrieben:somit dann "klick" und er macht es selbst.


es macht eher *Plopp*


auf weichem Acker ;-)

Naja der Stable Mode Richtet den QC ja selbst wieder horizontal aus , aber Wunder kann er auch nicht Vollbringen ...
grüße Michael
----------------------------------------------------------
:d: because always :a: sauce is just boring!


Flying is the best fun you can have - with your pants on :mrgreen:

T8FG mit SpeckDrumm MOD/ T9CP,MCPx @T8FG SpeckDrumm,TT Mini Titan FBL ,GAUI EP200 FBL,
TREX 500 FBL, suche Sponsor für MicroBeast Test ....
Status: Rundflug mit Kunstflugeinlagen manchmal Tic und weniger Toc

Besucht uns auf HeliChat.de - Von Helipiloten für Helipiloten

Benutzeravatar
-Didi-
"The Mask"
"The Mask"
Beiträge: 31279
Registriert: 14.02.2006 11:51:52
Wohnort: Kiel

#2692 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von -Didi- » 03.02.2011 20:11:20

Mataschke hat geschrieben:aber Wunder kann er auch nicht Vollbringen ...

Also bei dem Preis eines NC kann man das aber verlangen!! :mrgreen:
Plus an Masse, das knallt klasse! :-)


zu Luft: Logo 600SE, TDR, Blade 130x, mcpx V1 BL & V2 stock
Knuffel V2, Corsair, Mentor als Wasserflugzeug, Turn Left, Impressivo, Knurri, Hexa-Copter, Agrumi-Nanowii-X und Nanowii-Y6, Wilga im Aufbau
zu Land: E-Maxx 16,8V BL
zu Wasser: NoStep 2, Jetböötchen "Tear Into", MHZ Mystic 114 im Aufbau

Powerd by...GensAce

speedy
Mr. Shirt
Beiträge: 9413
Registriert: 22.10.2004 10:45:57
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

#2693 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von speedy » 03.02.2011 20:12:23

Mataschke hat geschrieben:Naja der Stable Mode Richtet den QC ja selbst wieder horizontal aus , aber Wunder kann er auch nicht Vollbringen ...


Ok, also dann wenn der Kompass dran ist ... dann kennt man ja exakt die Lage des Models. Dann eventuell noch bißchen ;) die Software anpassen und es funkt. :bounce:


MFG
speedy

Benutzeravatar
JAP
Beiträge: 45
Registriert: 14.01.2011 13:08:34

#2694 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von JAP » 03.02.2011 20:20:16

Maik262 hat geschrieben:Eigentlich müsste es doch gehen, wenn man Regler aus Autos nimmt, die können doch Vorwärts/Rückwärts, man hat dann blos in der Knüppelmitte 0 Gas


naja, aber die Propeller haben eben neben der Drehrichtung auch noch eine auf die Drehrichtung ausgelegte Form, sie werden also bloß weil sie andersrum laufen kaumausreichend "gegenschub" liefern.

Dann doch lieber so:
ist nicht von mir aber die Idee finde ich gut umgesetzt:

http://www.rcmovie.de/video/8b1ea54f325 ... fallschirm

J
eat , sleep , go flying ... !

Benutzeravatar
VoBo
Beiträge: 334
Registriert: 09.09.2008 09:23:30
Wohnort: 49757 Werlte
Kontaktdaten:

#2695 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von VoBo » 03.02.2011 21:29:08

Hi Leute

.... habe mal wieder Fragen

erste Frage:
Ich habe gerade meine blöden (ichfliegenurwennswarmist) Pentium 30A Regler gegen Roxxy 720 ausgetauscht.
Jetzt musste ich aber mit den P-Werten von Pitch und Roll von 3.8 auf 1.7 (bei 2S) bzw. 1.4 (bei 3S) runter, damit der Copter sich nicht schon beim Starten wie wild aufschaukelt.
Ich habe zwar schon gesehen, dass auch andere mit niedrigen P-Werten beim Roxxy unterwegs sind, hatte aber angenommen, dass ich aufgrund der vorherigen Werte nicht so tief runter müsste.

Was für Werte habt ihr denn bei dem Roxxy 720 (wenn denn eingebaut :-) )
Wie weit darf man denn mit dem Wert runter bis es kritisch wird, oder hat das keine Auswirkungen wenn man sogar bis 0 runter muss ?

zweite Frage:
Ich habe den Eindruck, dass er nun viel "giftiger" ist als vorher. kann das sein oder bilde ich es mit nur ein ?
Ich nehme an, dass es vom niedrigen P-Wert kommt. Wenn ja, wie kann ich das denn wieder kompensieren ? Mit dem P-Wert kann ich ja nicht hoch :?: :?:

dritte Frage:
beim Initialisieren werden einige der Regler immer wieder in den "Lipo"-Mode gesetzt, obwohl ich vorher alle in den "NiMh"-Modus gebracht habe.
Liegt das an der Initialisierungs-Routine für die SS-Regler ? Das wird doch mal kurz ein "Vollgas" bei Starten an die Regler gegeben, oder ?

Gruß
Volker
MWCLight -> http://www.rc-heli-fan.org/viewtopic.php?f=255&t=82517
MWCLightRGB -> http://www.rc-heli-fan.org/quadrocopter ... 94487.html
div. MultiWiiCopter
div. Schaumwaffeln (im Schnitt so 5-10 Stück)
MC-22 mit ACT (Mode2) für alles was mit Hubi´s zu tun hat
MX-22 mit ACT (Mode1) für alles was nach Fläche aussieht
usw ..... (halt alles, was einen so ruiniert :-) )

Benutzeravatar
-Didi-
"The Mask"
"The Mask"
Beiträge: 31279
Registriert: 14.02.2006 11:51:52
Wohnort: Kiel

#2696 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von -Didi- » 03.02.2011 21:36:17

DIe Frage mit dem Lipo-Mod finde ich ganz sinnig! :oops:
Deaktivieren oder was habt Ihr geproggt?
Plus an Masse, das knallt klasse! :-)


zu Luft: Logo 600SE, TDR, Blade 130x, mcpx V1 BL & V2 stock
Knuffel V2, Corsair, Mentor als Wasserflugzeug, Turn Left, Impressivo, Knurri, Hexa-Copter, Agrumi-Nanowii-X und Nanowii-Y6, Wilga im Aufbau
zu Land: E-Maxx 16,8V BL
zu Wasser: NoStep 2, Jetböötchen "Tear Into", MHZ Mystic 114 im Aufbau

Powerd by...GensAce

Benutzeravatar
dynai
Beiträge: 872
Registriert: 15.01.2006 20:27:51
Wohnort: Esslingen u. Langen bei Bregenz

#2697 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von dynai » 03.02.2011 21:58:40

VoBo hat geschrieben:Hi Leute

.... habe mal wieder Fragen

erste Frage:
Ich habe gerade meine blöden (ichfliegenurwennswarmist) Pentium 30A Regler gegen Roxxy 720 ausgetauscht.
Jetzt musste ich aber mit den P-Werten von Pitch und Roll von 3.8 auf 1.7 (bei 2S) bzw. 1.4 (bei 3S) runter, damit der Copter sich nicht schon beim Starten wie wild aufschaukelt.
Ich habe zwar schon gesehen, dass auch andere mit niedrigen P-Werten beim Roxxy unterwegs sind, hatte aber angenommen, dass ich aufgrund der vorherigen Werte nicht so tief runter müsste.

Was für Werte habt ihr denn bei dem Roxxy 720 (wenn denn eingebaut :-) )
Wie weit darf man denn mit dem Wert runter bis es kritisch wird, oder hat das keine Auswirkungen wenn man sogar bis 0 runter muss ?

zweite Frage:
Ich habe den Eindruck, dass er nun viel "giftiger" ist als vorher. kann das sein oder bilde ich es mit nur ein ?
Ich nehme an, dass es vom niedrigen P-Wert kommt. Wenn ja, wie kann ich das denn wieder kompensieren ? Mit dem P-Wert kann ich ja nicht hoch :?: :?:

dritte Frage:
beim Initialisieren werden einige der Regler immer wieder in den "Lipo"-Mode gesetzt, obwohl ich vorher alle in den "NiMh"-Modus gebracht habe.
Liegt das an der Initialisierungs-Routine für die SS-Regler ? Das wird doch mal kurz ein "Vollgas" bei Starten an die Regler gegeben, oder ?

Gruß
Volker



also ich hatte selbige erfahrungen mit meinen roxxys P war bei mir so 1.4 (3s) hab sogar auf die frage was das geringste P ist eine antwort von ALEX himself bekommen...
"es gibt keine untergrenze. P=0 heisst keine stabilisierung"

das dürfte frage 1 und 2 erklähren

zu 3) ja das liegt an der software für die SS regler dadurch wird beim initalisieren kurz vollgas und dann wieder standgas gegeben -> roxxy geht in den prog mode -> LIPO


LIPO-Mode ist für Quadros nicht zu gebrauchen da wenn die grenzen von den reglern unterschiedlich interpretiert werden das zwangsweise zum absturz führt

deshalb bei version 1.5 folgende änderung

Code: Alles auswählen

void initializeMotors() {
  for(uint8_t i=0;i<NUMBER_MOTOR;i++)
    pinMode(PWM_PIN[i],OUTPUT);
//  writeAllMotors(2000); //max motor command is maintained for 100ms at the initialization
//  delay(100); //it's a way to calibrate the ESCs
  writeAllMotors(MINCOMMAND);
  delay(300);
}



so und jetz noch was zu v1.6

hatte ja schon 1.6prebis drauf wegen dem BMA020 nun die 1.6 final....

holla die zykluszeit is drastisch gesunken von "prebis" ca. 4500 auf "final" ca. 3800 :shock: GOIL! Alex ist echt der größte.

und noch ein nettes gimmick hat er eingebaut, aber seht selbst

video ausgetauscht aufgrund rechtschreibfehlers....

achjo ich musste ausser dem normalen setup nix verändern (wirkrichtung funke etc, alles wie gehabt) lediglich P musste ich gleich mal runter nehmen das schwingungen (vermutlich wegen der kürzeren zyklus-zeit)

gruß Chris
Zuletzt geändert von dynai am 03.02.2011 22:46:38, insgesamt 2-mal geändert.
Vario Sky-Fox: OS MAX 61; GY 401 + S9254 Servo; Taumelscheibe: 4x S 9001; 35Mhz
T-REX 450 S CF:Motor: 2221-8; RONDO flybarless ; Jazz 40-6-18; TS: 3x robbe FS 60; HS: S9257; 2.4GHz

FC 18V3plus 35 MHz; FF-7 (T7CP) 2,4 GHz

Benutzeravatar
ChristophB
Beiträge: 190
Registriert: 19.12.2010 19:43:15

#2698 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von ChristophB » 03.02.2011 22:11:46

Ich bekomme mit der V1.6 das WM+ nicht zum laufen. Ich erhalte nur auf Yaw Werte, auf Roll und Pitch ist Funkstille. Er zeigt zwar nicht genau null an, aber bei Drehung um die entsprechende Achse ändert sich nichts. Es handelt sich um das blaue ProblemWM+ V2.0, was mit der 1.pre6 einwandfrei läuft. Das NK mag gar nicht. Die beiden Sketch´s habe ich an den noralgischen Punkten verglichen und wie in der Beta in der 1.6 die int. Pull-Ups für I2C aktiviert. Sonst habe ich keine Idee mehr.
MX22 (2G4 Spektrum)
Logo 500 3D VStabi 5.2
Logo 600SE Mini-VStabi Blueline 5.2
Raptor 50V2 Elektro mit Retrostange
HK500GT Microbeast FBL selbstumbau
HK450Pro-TT Microbeast FBL selbstumbau
Blade mSR, mCPx
MultiWiiCopter X
MicroWiiCopter X
uvm.

Benutzeravatar
Crizz
Meister Lampe
Beiträge: 30274
Registriert: 12.04.2007 17:44:22
Wohnort: Haiger
Kontaktdaten:

#2699 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von Crizz » 03.02.2011 22:13:25

Zur Frage des Akku-Modes : ich hab alle Regler auf NiXX geprogged. Ich flieg immer wenn ich was neues probiere nur 5:00 und messe dann die Kapazität, damit hab ich ein Worst-Case-Szenario für den Akku. Danach wird der Timer geprogged und gut isses. Und ganz ehrlich : egal ob 1050er oder 1400er Motoren, man merkt es, wenn der Akku leer wird, denn wir fliegen die Dinger ja nicht im Governor-Mode, und wenn die Steigleistung deutlich abnimmt wird es Zeit, dem Akku nen Lader zu gönnen...... also keine große Sache. Nen Warner würde ich bei nem Copter in 30 - 40 m Entfernugn eh nicht höeren......

Zur frage des Stabilisierung ist schon alles gesagt, nimmt man die P-Werte runter wird das System logischerweise aggressiver, es wird weniger stabilisisert und mehr direkt gesteuert.

wenn der Copter bei P-Werten von 2 schon zum aufschwingen neigt, stimmt was nicht. Entweder Lagerung des WMP / NK oder die Spanungsversorgung oder es sind einfach schlechte Clones für unseren Anwendungszweck.

Ich flieg meinen Quad wie auch tri mit P-Werten um 5.0 - 6.0 ohen Probleme, als Dämpfung verwende ich für meinen WMP 3 4-eckige Stcüke Schaumgummi von 5mm Kantenlänge, die ich aus der Verpackung eines LTG2100 geschnitten habe und auf beiden Seiten mit Teppichklebeband versehn habe. Die Dinger sind relativ hart, also keine Labber-Gummis wie beim Gaui XS330. Im Zweifel sollte man einfahc probieren, das WMP mal mit TESA Posterstrips ( 2 aufeinander ) zu befestigen, ist etwa das gleiche. Ich persönlich habe den Eindruck, das eine zu weiche Dämpfung kontraproduktiv ist - bei halbwegs gewuchteen Props kann man das WMP fast schon direkt auf das Chassis tackern.
_________________________________________________________________________________
"Leben ist das, was passiert, während du etwas ganz anderes planst" ... ( John Lennon )

! REVOLECTRIX-Distributor ! -> Ladeequipment / Akkus : -> HaDi-RC.de

Alle Projektberichte für den VTH-Verlag als PDF zum Download unter http://www.CrizzD.de !

Benutzeravatar
el-dentiste
Beiträge: 4526
Registriert: 15.07.2005 20:11:39
Wohnort: Erde

#2700 Re: Der WII-Copter ( Selbstbau-Projekt )

Beitrag von el-dentiste » 03.02.2011 22:14:06

Nabend
Hmmmmm ich bin grad blind

wo gibtsn die 1.6 final ??
...Zahnfee....

Antworten

Zurück zu „Quadrocopter & Co“