BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Toku
Beiträge: 282
Registriert: 20.10.2014 08:00:13

#61 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Toku » 27.01.2015 00:05:29

Vielen Dank erstmal für eure Tips.

Ich bin immer noch unschlüssig, wie ich das genau mit der Trennebene mache. Erstmal muss ich mich entschließen, wo ich die Trennlinien überhaupt setze, aber ich habe zum Glück noch Zeit.

Im Moment beschäftige ich mich mit der Kante, wo später die verschiedenen Sektionen zusammen gefügt werden. Ich habe gesehen, dass viele das ja mit einem Rahmen aus Holz machen.
Da ich gerne was dauerhaftes haben möchte (ich kann mir vorstellen Holz wird mit der Zeit unbrauchbar), baue ich einen solchen Rahmen gerade aus Formenharz. Bilder folgen noch.
Ich habe auch was mit Acrylglas gesehen. Durch das durchsichtige Glas kann ich mir vorstellen, dass man die Kanten schön laminieren kann, da man was sieht.

Dann nochmal eine andere Frage. Ich muss mich langsam mal mit dem Holz für Spanten und Depron bzw. Styrodur beschäftigen.
Ich werde mir Bastelholz aus Birke besorgen, allerdings weiß ich nicht, welche Stärke da am sinnvollsten wäre. Ich muss mir das Zeug im Internet bestellen, da es hier bei mir absolut keinen gescheiten Laden gibt.
Daher möchte ich vorher gerne wissen, was das Richtige ist.
3mm, 4mm oder gar 5mm ?

Was würdet ihr empfehlen ?

Gruß, Thorsten

Helipitt
Beiträge: 363
Registriert: 16.01.2014 19:13:17

#62 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Helipitt » 27.01.2015 08:20:31

@Dieter: Ich glaube da hast Du etwas missverstanden. Natürlich soll das Urmodell mit Trennebenen abgeformt werden. Aber eher da, wo es auch Sinn macht (bei Hinterschneidungen etc.). Ich muss die Form nicht in unendlich viele Teile "zerhackstückeln". Ich bin immer darauf bedacht so wenige Trennebenen wie möglich einzubauen. Aber da, wo Trennebenen zwingend erforderlich sind, da sollten sie auch hin!!! :wink:

@Thorsten: 4mm dickes Sperholz ist eigentlich das gängigste Maß. 3mm könnte vielleicht an manchen Stellen ein wenig zu "labberig" sein und 5mm wäre ein wenig zu breit. Insbesondere da, wo sich der Rumpf verjüngt (z.B. Heckausleger etc.). Gibt es keinen Baumarkt in Deiner Nähe? Einfaches Sperholz tut es auch!!! :wink:

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Ralph Daum
Beiträge: 427
Registriert: 15.09.2010 16:53:59
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

#63 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Ralph Daum » 27.01.2015 08:23:51

Morgen Thorsten,

Ich habe z.B. 3mm + 5mm verwendet. 5mm im Bereich wo wenig Veränderungen in der Rumpfform sind und 3mm im Bug-/ Cockpitbereich. Dort hätte ich bei 5mm kaum Styrodur als Füllstoff einbringen können.
greetz Ralph

Baubericht: https://www.rc-heli-fan.org/viewtopic.php?f=112&t=99341
________________________________________________________________________________________
http://sikorskyarchives.com/

~T-Rex 450 Sport / T8FG/ Sim: HELI-X/ DMO

~Traumprojekt: Westland HAR3 600 Größe im Eigenbau ----> Ist gestartet!!

Toku
Beiträge: 282
Registriert: 20.10.2014 08:00:13

#64 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Toku » 29.01.2015 12:12:00

Danke erstmal für die Tips mit dem Holz. Ich werde mal beim Baumarkt schauen, was die so haben.


Ich hab dann nochmal weiter rumprobiert.

Ich habe wieder einen Rumpf laminiert und vorher einen Rahmen aus Holz draufgesetzt, um die Kante innen laminieren zu können.

Bild

Diese Kante wurde dann noch etwas gespachtel und alles glatt geschliffen. Das Modell bleibt natürlich dafür in der Form.

Dann das übliche: gewachst, Trennmittel drauf, dann zwei Trennebenen gesetzt und die Schrauben rein.

Bild

Anschließend wieder Formharz und mit einer Mischung aus Glasfaserschnitzel und Baumwollflocken bestreut.

Bild

So schaut es dann fertig laminiert aus.

Bild

Trennbretter entfernt und die andere Seite laminiert.

Bild

Wenn dann alles durchgehärtet ist, wird die Form und vor allem die Kante innen zurecht geschnitten.

Etwas kompliziert das Ganze, aber ich denke, dadurch eine dauerhafte Ringform zu bekommen, die ich immer gut für die Kanten nehmen kann.
Meine Überlegung dabei ist, dass ich jede Hälfte des Rumpfes inklusive der Kante laminieren kann und dann beide Hälften zusammenfüge und nur noch die die Stellen, an denen die Rumpfhälften zusammengefügt werden, nachlaminieren muss.

Bin mal gespannt, ob es dann auch so klappt.

Gruß, Thorsten

Benutzeravatar
Hummerfresse
Beiträge: 1975
Registriert: 22.02.2006 13:54:32
Wohnort: Chiemgau

#65 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Hummerfresse » 29.01.2015 12:39:01

sehr cool. :D
Bitte weiter berichten.
no pain no gain

Helipitt
Beiträge: 363
Registriert: 16.01.2014 19:13:17

#66 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Helipitt » 29.01.2015 12:54:18

Ich bin auch mal gespannt, ob es so klappt!!! :wink:

Gruß
Peter

Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5486
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#67 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von skysurfer » 29.01.2015 15:14:07

Ich drück Dir die Daumen :wink:
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul

Toku
Beiträge: 282
Registriert: 20.10.2014 08:00:13

#68 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Toku » 30.01.2015 17:36:24

Mein Rahmen ist fertig und es hat wunderbar geklappt.

Hier mal alles auseinander gebaut. Das Entformen ging insgesamt recht gut, allerdings ließ sich das Modell aus der einen Hälfte schwer entfernen.

Bild

Dann mal eine kleine Fotostrecke des in Form gesägten Rahmen. Dafür habe ich wieder ein Multitool benutzt (geht super) und die Kanten mit dem Dremel geschliffen.

Bild

Bild

Bild

Und so schaut es von innen aus. Eine saubere Kante, ich bin zufrieden.

Bild

Wie bereits erwähnt alles etwas hin und her und kompliziert, aber das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen und sollte genauso lange halten, wie die Urform.

Dann nochmal der Rumpf, der sich schwer entformen ließ.
Zum einen habe ich den wegen meines Vorhaben wesentlich stärker laminiert. Da war gerade im Bereich der Nase nichts mehr mit biegen.
Dann war ich vermutlich etwas nachlässig mit dem Trennmittel. An 2 kleinen Stellen brach mir was aus der Urform raus, nur Winzigkeiten, aber wieder gelernt.
Und als letztes habe ich diesmal Nieten in die Urform gebohrt und das mal auszutesten. Trotz 2-3 Umdrehungen mit dem Schraubendreher waren die Nieten schon zu tief.
Diese Variante werde ich wohl vergessen und weiter mit Leimnieten arbeiten. Diese ließen sich Problemlos entformen.

Dann ma das Ergebnis mit den abgebrochenen, "neuen" Nieten. Die saßen echt fest

Bild


Gruß, Thorsten

yogi149

#69 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von yogi149 » 31.03.2015 21:07:29

Hi,

damit Thorsten demnächst auch mal ein "Urmodell" machen kann:
Das 3D-Model für die 500er BK-117 ist jetzt endlich soweit, das ich das morgen mal in Schnitte zerlegen kann.
Protos-BK-500-s1.PNG
Die Rotorachsen-Vorneigung beträgt knapp 3°
Protos-BK-500-s2.PNG
@Thorsten: zeichnest Du bitte die für Dich unbedingten Spanten-Positionen ein?

Benutzeravatar
Porsti
Beiträge: 621
Registriert: 12.03.2010 19:30:10

#70 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Porsti » 31.03.2015 22:39:02

Ohhhh, das sieht ja mal schick aus. Jetzt noch eine modifizierte Mechanik, die komplett in den Dom passt und das Ganze kommt nah an die Perfektion. :bounce: :bounce: :mrgreen: :mrgreen: :oops:

yogi149

#71 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von yogi149 » 31.03.2015 23:04:02

Hi Porsti,
Porsti hat geschrieben:Jetzt noch eine modifizierte Mechanik, die komplett in den Dom passt und das Ganze kommt nah an die Perfektion.
bei der war aber der Wunsch einen Protos zu nehmen. :roll:

ginge aber auch so:
Vayu500-BK-500-e1.PNG

Benutzeravatar
Porsti
Beiträge: 621
Registriert: 12.03.2010 19:30:10

#72 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Porsti » 31.03.2015 23:47:39

Wow, ich bin begeistert. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ich glaub ich muß da bei Gelegenheit mal auf Dich zurückkommen, mir schwirrt da ein besonderes Projekt im Kopf rum. Kann aber noch ein paar Jährchen dauern, vorher müssen bestehende Projekte beendet werden. :angel4: :happy6:

Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5486
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#73 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von skysurfer » 01.04.2015 06:46:07

Moin Jürgen,
yogi149 hat geschrieben:bei der war aber der Wunsch einen Protos zu nehmen. :roll:
der Wunsch zum Protos kam eigentlich daher, da dieses Projekt, zu diesem Zeitpunkt noch nicht voll gereift und noch keine entsprechende Mechanik verfügbar war.

Wie sieht es eigentlich mit dem Schwerpunkt aus, wenn der Motor hinten sitzt, wie in deiner Zeichnung dargestellt :?:
Wie erfolgt dann der Heckabtrieb :?:
In wie weit kann da mit der Heckübersetzung gespielt werden, um eine niedrige Kopfdrehzahl und die entsprechende benötigte Heckdrehzahl zu erreichen :?:
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul

Benutzeravatar
echo.zulu
Beiträge: 13734
Registriert: 03.09.2006 12:30:03
Wohnort: 31234 Wipshausen
Kontaktdaten:

#74 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von echo.zulu » 01.04.2015 07:20:06

Zur Anregung ein paar Links aus unserem Vereinsforum. Der Jörg liest ist gelegentlich auch mit. Schreibt ihn bei Fragen einfach mal an.

Umbau Agusta A109 MK2 auf Elektro

Umbau Santini Ranger auf Elektro

Umbau Hughes 500 auf Elektro

Toku
Beiträge: 282
Registriert: 20.10.2014 08:00:13

#75 Re: BK 117 - 500´er - Rumpfherstellung

Beitrag von Toku » 01.04.2015 08:50:59

Guten Morgen !

Ich bin sowas von begeistert.
An dieser Stelle möchte ich mal ein fettes Lob und Danke an Jürgen und seine Frau aussprechen, die die ganze Idee für mich überhaupt erst realisierbar gemacht haben.
Und auch an diejenigen, die mir bisher mit Rat und Tat zur Seite standen.

Es ist zwar für mich alles Neuland und ich hoffe, meinen eigenen Erwartungen und denen anderer, gerecht zu werden.
Aber ich bin optimistisch das es schon klappen wird und halte euch natürlich auf dem Laufenden, wenn es losgeht.


Gruß, Thorsten

Antworten

Zurück zu „(Semi-)Scale“