Rex 500 an Jazz 80-6-18 mit aktiven BEC

Antworten
Benutzeravatar
bteppan
Beiträge: 152
Registriert: 16.04.2008 11:33:23
Wohnort: Köstenberg

#1 Rex 500 an Jazz 80-6-18 mit aktiven BEC

Beitrag von bteppan » 08.07.2020 09:30:48

Hallo!
Obwohl sich hier im T-Rex 500 Forum anscheinend nicht mehr viel tut, probieren ich trotzdem mein Glück und schildere mal meine Situation:

T-Rex 500 - Flybarless
Motor: Align 500BL 1600KV
Regler: Jazz 80-6-18 Ver. 2H8 (seit kurzem vorher Align RCE-BL60G)
FBL: Microbeast Ver 3
TS: HiTec HS-5245MG
Heck: Futaba S9254
Akkus: 6s LiPo 2650mAh 30-40-C
Original Align Haupt- und Heckrotorblätter
HZ: 134 Schrägverzahnung
Ritzel: 11Z

Mein Problem ist der Jazz mit dem aktivierten BEC!
Ich weiß aus anderen Forenbeiträgen, dass das BEC bei diesem Jazz leider sehr warm bis heiß wird und in meinem Fall nach 4:30 Minuten abregelt obwohl ich nur schwebe. Die Abregelung erfolgt auch auf Grund der Übertemperatur (LED-Signal).
Ich fliege den Rex mit 60% Regleröffnung an einer Futaba und erreiche damit eine gemessene Kopfdrehzhal bei 0° Pitch von 2480 Umdrehungen.
In dieser Konstellation wird neben dem Regler auch der Motor (auch ein bekannter Heißläufer) und auch der Akku (muss zugeben ist nicht mehr der neueste) ebenfalls sehr warm.

Meine Überlegungen und dazu bitte ich um eure Meinungen und Erfahrungen, sind folgende:
1. Anstelle des aktiven Jazz-BEC eine externes BEC verwenden.
2. Umstieg von 6s auf 5s - da auch hier die Drehzahl bei weitem ausreichen würde und ich sogar noch höher aufmachen könnte.
3. Umstieg von 6s auf 5s und externes BEC.
4. Umstieg von 6s auf 5s, Schrumpfschlauch vom Jazz (tlw) entfernen und einen 4mm Lüfter auf die Jazz-Komponenten richten.

Wäre schön, wenn ich doch Rückmeldungen erhalten könnte und sag schon mal im Vorfeld - Danke!

Bernhard
T-Rex 450SE V2 / Jazz 40-6-18 / Scorpion 2221-10 V2 / 325 ProBlades / HS 65 MGs / Turnigy 3D-H Flybarless / FS61BB
LOGO 600 / Castle Talon 90 / Pyro 650-62 / Savöx Logo-Kombo / VStabi-Express Mini
Futaba FF-7 (T7CP) 2,4 GHZ

Flugstatus: flotter Rundflug, Turns und Loopings

Benutzeravatar
echo.zulu
Beiträge: 13734
Registriert: 03.09.2006 12:30:03
Wohnort: 31234 Wipshausen
Kontaktdaten:

#2 Re: Rex 500 an Jazz 80-6-18 mit aktiven BEC

Beitrag von echo.zulu » 08.07.2020 20:33:25

Auf jeden Fall das BEC tot legen. Das taugt so gut wie gar nichts. Nicht nur die Wärmenentwicklung sind das Problem, sondern auch die schwache Leistung. Bei der geringsten Belastung bricht es auf unter 5V ein. Da hast Du mit halbwegs modernen Servos ein ziemliches Problem.

Benutzeravatar
bteppan
Beiträge: 152
Registriert: 16.04.2008 11:33:23
Wohnort: Köstenberg

#3 Re: Rex 500 an Jazz 80-6-18 mit aktiven BEC

Beitrag von bteppan » 09.07.2020 09:01:10

Hallo Egbert!
Danke für Deinen Hinweis.
Was würdest Du mir für ein UBEC empfehlen? Ich habe vor letztendlich den Rex in einen Rumpf zu verbauen.
Also kein 3D sondern gemütliches cruisen wie das Original.
Für mich ist das Hobby neben den technischen Aspekt eines zum entspannen. 8)
Ich hätte etwas in der Art ins Auge gefasst: https://shop.hobby-factory.com/Fernsteu ... 24142.html

Schöne Grüße
Bernhard
T-Rex 450SE V2 / Jazz 40-6-18 / Scorpion 2221-10 V2 / 325 ProBlades / HS 65 MGs / Turnigy 3D-H Flybarless / FS61BB
LOGO 600 / Castle Talon 90 / Pyro 650-62 / Savöx Logo-Kombo / VStabi-Express Mini
Futaba FF-7 (T7CP) 2,4 GHZ

Flugstatus: flotter Rundflug, Turns und Loopings

Benutzeravatar
echo.zulu
Beiträge: 13734
Registriert: 03.09.2006 12:30:03
Wohnort: 31234 Wipshausen
Kontaktdaten:

#4 Re: Rex 500 an Jazz 80-6-18 mit aktiven BEC

Beitrag von echo.zulu » 13.07.2020 21:54:00

Das kenne ich nicht und würde ich auch nicht verbauen. Mit 3A würde ich auch nichts machen. Hol Dir lieber was mit 5A aufwärts von einem namhaften Hersteller, oder eben nen gescheiten Regler, der nicht rot ist. Es kommt auf Deine Servos und deren Stromhunger an. Die Hitec sind eigentlich genügsam, beim Futaba kommt es darauf an, dass Du den Heckrotor optimierst. Das was Align da abliefert ist von optmial recht weit entfernt. Mit sauber angepassten PMGs kannst Du die notwendige Stellkraft und damit auch die Stromaufnahme vom Heckrotorservo erheblich senken.

Benutzeravatar
bteppan
Beiträge: 152
Registriert: 16.04.2008 11:33:23
Wohnort: Köstenberg

#5 Re: Rex 500 an Jazz 80-6-18 mit aktiven BEC

Beitrag von bteppan » 10.08.2020 17:44:46

Hallo nochmal!
Hat jetzt leider etwas gedauert da ich erst auf die Lieferung des Ext. BEC (https://hobbyking.com/de_de/turnigy-5a- ... -lipo.html) warten musste und dann noch andere Dinge dazwischen kamen.
Nun habe ich aber gestern das BEC verbaut und einen neuen 'Test-Schwebeflug' absolviert.
Ergebnis: :cry: So als hätte ich das BEC nicht verbaut!
Nach 4:00 regelt der Jazz runter und alles ist wie vorher: heiß!
Bevor nachgefragt wird: Die Rote Leitung vom Jazz zum Regler ist natürlich nicht verbunden.
Ich hab in einem anderem Forum gelesen, dass eventuell die Regleröffnung (60%) zu gering ist und sich dadurch die MosFets extrem erwärmen.
Leider habe ich auch mit einer Öffnung von 70% die gleichen Probleme.
Mein Übersetzungsverhältnis von HZR (134 Schrägverzahung) zu Motorritzel beträgt 1:12,18
Das Originalzahnrad wäre 1:13,5
Kann es daran liegen???

Bin für jeden Hinweis dankbar!
T-Rex 450SE V2 / Jazz 40-6-18 / Scorpion 2221-10 V2 / 325 ProBlades / HS 65 MGs / Turnigy 3D-H Flybarless / FS61BB
LOGO 600 / Castle Talon 90 / Pyro 650-62 / Savöx Logo-Kombo / VStabi-Express Mini
Futaba FF-7 (T7CP) 2,4 GHZ

Flugstatus: flotter Rundflug, Turns und Loopings

Antworten

Zurück zu „T-Rex 500“