Microbeast läst sich nicht mehr binden

Antworten
Benutzeravatar
Ete
Beiträge: 36
Registriert: 05.04.2006 21:49:30
Wohnort: Göttingen *

#1 Microbeast läst sich nicht mehr binden

Beitrag von Ete »

Hallo,

folgendes ist passiert:

Habe einen gebrauchten T-Rex 450 mit Microbeast gebraucht online gekauft.
Der Vorbesitzer hatte ein Jeti Empfänger gebunden.
Ich habe ein Futaba S-Bus Empfänger und komme einfach nicht in den Menüpunkt Empfänger einstellen.
Auch nicht über den USB2SYS per Kabel ist es nicht möglich, das Microbeast zurück zu setzen.
Wahrscheinlich ist die einzige Möglichkeit jemand mit einen Jeti Empfänger an das Microbeast zu binden.
Um die Einstellung des Empfängers vor zu nehmen, am Microbeast.

Viele Grüße,
Michael
T-Rex 450 SE, Minijocker
Funjet, Skycat, Floride, Zip, Trojan T28, Easyglieder, ASW 15,Quadrocopter...
FF-7 2,4 GHz, FF-9 2,4 GHz
Rex-Power
Beiträge: 1325
Registriert: 17.01.2010 16:51:01
Kontaktdaten:

#2 Re: Microbeast läst sich nicht mehr binden

Beitrag von Rex-Power »

Hallo Michael,
Ferndiagnose ist immer schwierig.
Meine Vermutung, das BeastX ist defekt.
Da würde ich auch nicht lange rum experimentieren.
Gerade FBL und Empfänger sollte man gebraucht erstmal Mißtrauen, es sei denn man weiß wo es herkommt.
Empfänger/FBL kaufe ich grundsätzlich NEU.
Gruß
Alex
Benutzeravatar
Ete
Beiträge: 36
Registriert: 05.04.2006 21:49:30
Wohnort: Göttingen *

#3 Re: Microbeast läst sich nicht mehr binden

Beitrag von Ete »

Hallo Alex,
ganz grundsätzlich hast du recht, mit gebrauchten Sachen, sollte man immer vorsichtige sein.
Habe tatsächlich auch schon genug Lehrgeld zahlen müssen…
Ich finde es aber nach wie vor abartig, das man mit der Microbeast Software nicht das System komplett zurücksetzen kann. Die Empfänger Einstellungen bleiben komplett erhalten.
Nur ein Jeti Empfänger, eröffnet mir den Zugriff auf das Microbeast, vermute ich.
Bei Freakware konnte man mir auch nicht weiterhelfen, außer den Tipp neu zu kaufen.
Auf meinen RJX 90 Long (1,8m Rotor) werkelt ein Microbeast der ersten Generation, ich bin damit soweit zufrieden.
Natürlich ist mein Mini Joker dagegen mit Pattelstange, für mich das Maß aller Dinge. Alle Steuereingaben, sind richtig knackig und präzise. Im schnellen Flug sehr direkt und präzise zu steuern, ein unübertroffenes Gefühl und Flugbild.
Eine Rettungsfunktion im Microbeast, brauche ich nicht. Da ist mir für eine Scale Flugbild ein H1 ausreichend und man kann in der Luft dank GPS tatsächlich wie eine Drohne stehen bleiben.
Welches Microbeast benutzt ihr, für einen scale Rundflug, ohne 3D gebolze?

Gruß Michael
T-Rex 450 SE, Minijocker
Funjet, Skycat, Floride, Zip, Trojan T28, Easyglieder, ASW 15,Quadrocopter...
FF-7 2,4 GHz, FF-9 2,4 GHz
Rex-Power
Beiträge: 1325
Registriert: 17.01.2010 16:51:01
Kontaktdaten:

#4 Re: Microbeast läst sich nicht mehr binden

Beitrag von Rex-Power »

Hallo Michael,
Man kann viel vermuten,oder experimentieren das MB wieder zu Nullen,aber eigentlich steht die Modulation außen vor.
Das FBL hat ja eine eigenständige Software unabhängig vom externen (Sum) Empfänger.
Anders könnte es sein wennst Satelliten nutzen wolltest.
Dennoch sollte sich grundsätzlich (eigentlich) die FBL Software Nullen lassen unabhängig vom Empfänger.
Ein BeastX auch älter könnte ich Dir bis auf Versandkosten 8,- Euro schicken, muß nur schauen wo ich es habe.
Hätte auch noch einige andere im Angebot ältere FBL Systeme von Plochinger über Bavarian Demon mit Rettungsaktion ebenso 3digi / Align / Goosky bishin zum aktuellen Futaba CGY760R übrig.
Kommt daher, das ich vieles einfach mal teste.
Meine Favoriten sind das Axon und das CGY760R.
Naja,zum H1 habe ich mal ein Bericht im Nachbarforum geschrieben, da habe ich von allen Seiten einen auf den Deckel bekommen, weil sich wohl einige angegriffen fühlten,vom H1 halte ich persönlich rein gar nix.
Wichtig ist lediglich das daß FBL macht was es soll und man es vernünftig seinen Bedürfnissen anpassen kann.
Gruß
Alex
Benutzeravatar
Ochsenfrosch
Beiträge: 37
Registriert: 10.04.2016 16:56:07

#5 Re: Microbeast läst sich nicht mehr binden

Beitrag von Ochsenfrosch »

Hallo Michael,
laut Beschreibungstext im StudioX hat das Zurücksetzen auf Werkseinstellung keine Auswirkung auf den Empfängertyp.

StudioX_Werkseinstellung_15_9_8.jpg
StudioX_Werkseinstellung_15_9_8.jpg (45.7 KiB) 947 mal betrachtet

Wenn es mit StudioX nicht klappt, was ist denn mit dem Einstellpunkt-A direkt am Microbeast? https://wiki.beastx.com/index.php?title ... _menu_A/de

Übrigens, bei meinem Mircobeast Plus werden bei der Empfängerauswahl im StudioX alle unterstützen Protokolle (Summensignal, S-BUS, SRXL, usw.) durchlaufen und es bleibt dann bei dem erkannten Protokoll stehen. Daher muss man nicht zwingend den gleichen Empfängertyp haben. Ob das beim alten Microbeast (das mit dem Alu-Gehäuserteil) bzw. dem Microbeast Ultra anders ist, weiß ich nicht.
Benutzeravatar
Ete
Beiträge: 36
Registriert: 05.04.2006 21:49:30
Wohnort: Göttingen *

#6 Re: Microbeast läst sich nicht mehr binden

Beitrag von Ete »

Hallo,
mein Arbeitskollege selbst Modellpilot hatte nun festgestellt, bei meinen Microbeast ist nur die LED A defekt. Warum auch immer. Nun kann ich tatsächlich mein Microbeast über S-Bus programmieren.
Mal sehen was als nächstes nicht mehr funktioniert. Also habe ich sicherheitshalber ein Neues Microbeast Plus bestellt.
Bei meinen 800er war gestern 2x nach dem landen die Taumelscheibe immer wieder ganz verschränkt gestanden. Was ein wieder abheben unmöglich machte. Ich habe gedacht, am Sender wäre ich an die Trimmung gekommen, was aber nicht der Fall war. Aber vielleicht liegt es auch an meinen 13 Jahre alten Lipo 10S Akku.
Ich bilde mir tatsächlich ein, der Akku hat etwas an Druck verloren. Bei meinen 450er 3S sind die Akkus 10 Jahre alt geworden, waren von SLS. Habe bis jetzt nur SLS Akkus gekauft und nicht bereut. Was kann ich machen, damit Sie länger halten?

Viele Grüße Michael

ps.: und vielen Dank für eure antworten…👍🚁
T-Rex 450 SE, Minijocker
Funjet, Skycat, Floride, Zip, Trojan T28, Easyglieder, ASW 15,Quadrocopter...
FF-7 2,4 GHz, FF-9 2,4 GHz
Antworten

Zurück zu „3-Achs-Stabilisierungssysteme“