Modellflug & Natur – (k)ein Widerspruch?!

Antworten
DAeC-Buko-Modellflug
Beiträge: 79
Registriert: 19.08.2021 08:21:00

#1 Modellflug & Natur – (k)ein Widerspruch?!

Beitrag von DAeC-Buko-Modellflug »

Die Bundeskommission hat eine Broschüre herausgebracht, welche den Modellflug in Zusammenhang mit dem Naturschutz beleuchtet.

Das 16-seitige Werk, geschrieben von Herbert Gründler, Umweltexperte im DAeC, richtet sich in erster Linie an Naturschutz- und Luftfahrtbehörden und räumt mit einigen heutzutage unbegründeten Vorurteilen gegenüber dem Modellflug auf. Es ordnet die Auswirkungen des Modellfluges unter Berücksichtigung der aktuellen technischen und rechtlichen Entwicklungen auf die Natur neu ein. Vor allem der (positive) Einfluss von Modellfluggeländen auf den effektiven Artenschutz wird beleuchtet.

Die Broschüre steht hier als PDF zur Ansicht und zum Download bereit.
Ein gedrucktes Exemplar könnt ihr euch im Rahmen der Faszination Modellbau in Friedrichshafen im Stand des DAeC/MFSD abholen.


www.modellflugimdaec.de
Benutzeravatar
Evo2racer
Beiträge: 5079
Registriert: 14.07.2007 22:13:54
Wohnort: Hüttenberg/Mittelhessen

#2 Re: Modellflug & Natur – (k)ein Widerspruch?!

Beitrag von Evo2racer »

Ich kann hier auch meine Erfahrungen als "Hobby - Rebhuhnexperte" beitragen.

2020 befand sich hinter meinem Haus noch eine große Wiese, die als Bauland ausgeschrieben war. Dort lebte scheinbar auch ein Rebhuhnpaar. Unwissend darüber, bin ich oft mit meinen Helis oder Flächenmodellen darüber hinweg geflogen. Und im Juni staunte ich nicht schlecht als plötzlich 18 Rebhühner (16 Küken, 2 Eltern) in meinem Vorgarten waren und sich am Vogelfutter bedienten, was für andere Vögel bestimmt war. Im Laufe der Zeit verloren sie komplett die Angst vor mir, und selbst als wir draußen im Garten saßen und am Essen waren, kamen sie zu uns um zu fressen. Das ganze machte schnell die Runde, das Fernsehen, die Zeitung und Tierfotografen aus ganz Deutschland kamen zu mir um die seltenen Tiere zu fotografieren. Rebhühner gewöhnen sich schnell an solche Gegebenheiten, das war bis dato fast unbekannt. 2 Jahre ging das so. Bis die Fläche bebaut wurde und alle Rebhühner vertrieben wurden. Das war bis zu diesem Tag eine schöne Zeit. Habe mich da extrem über Rebhühner informiert und bin bis heute ein Fan dieser Rasse. Die Bebauung der Fläche und der Verlust ihres Lebensraums war eine der schlimmsten Sachen die ich je erlebt habe. Es wurden Nester węg gemulcht, die Eier wurden von Krähen gefressen und die Hühner irrten verstört auf ground Zero herum. Die Flieger über ihrer Wiese waren das kleinste Problem was sie hatten.
Probleme auf einen Modellflugplatz abzuwälzen ist totaler Schwachsinn.

Ich kann euch nur raten, auf euren Modellflugplätzen Blühstreifen anzulegen, möglichst groß und etwas entfernt von der Hütte und den Stellen wo Menschen stehen. Die Rebhühner (wenn es dort welche gibt) werden im Blühstreifen Deckung und Nahrung finden. Die Frisch gemähte Piste bietet gerade für junge Rebhühner die Gelegenheit Ameisen und andere insekten zu fressen, die sie im hohen Gras nicht so einfach finden. Ausserdem können sie nach Regen ihr Gefieder trocknen, was gerade bei Küken lebenswichtig ist. Denn ist es im Frühjahr kalt und regnerisch, können sie mit nassem Gefieder erfrieren.
Ausserdem werden sie bei Gefahr (Luftfeinde) direkt von der Piste in den Blühstreifen flüchten.
Ihr könnt auch noch am Rande des Blühstreifen einen Futtereimer für Rebhühner aufstellen. Gibt's extra speziell dafür.
Und wenn ihr kein Blühstreifen machen wollt, dann einfach das Gras wachsen lassen, dort wo es euch nicht stört.

Rebhühner ziehen nicht gen Süden, sie leben das ganze Jahr hier und müssen sich irgendwie durchschlagen. Ein bisschen Deckung wirkt wahre Wunder.
Die paar Stunden Flugbetrieb werden sie nicht verjagen. Nur mit Hunden solltet ihr fern bleiben.

Falls ihr Rebhühner oder andere seltene Tierarten bei euch an Platz habt, schreibt es doch mal hier rein.

Ich war schon auf einem. Modellflugplatz, da liefen die Störche mitten auf der Piste rum, und der Rotmilan stürzte sich von oben auf Mäuse, ca 10m neben meinem schwebenden Mini Titan. Sowas hatte ich bis dato auch noch nie erlebt.
NEIN MANN....ICH WILL NOCH NICHT GEHN.....LASS MICH NOCH EIN BISSCHEN FLIEGEN!!!!!
Antworten

Zurück zu „DAeC-Buko-Modellflug“