Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Benutzeravatar
topknut1
Beiträge: 497
Registriert: 04.03.2008 11:22:31
Wohnort: Duisburg

#31 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von topknut1 »

Sehr schön, gefällt mir das Cockpit. Vorallem alles in eigenbau. Auch der Scheinwerfer. Ganz nach meinem Geschmack.

Weiter so. Bin schon gespannt.

LG
Knut
Neue Homepage http://www.knut-hildebrandt.com
Henseleit MP XL E, AC3X,Pyro,80 Jive HV,BLS zu verkaufen
T-REX 550 3G zu verkaufen
Scale: MD 900 NOTAR
Scale: Vario EC 135 OPP Police,V-Stabi, 4 Blatt. 168cm zu verkaufen
Scale: Hughes 500 E mit T-REX 700 Mechanik, Align 3G, 5-Blatt 140cm
Scale: BO 105 RB, 3G, 4 Blatt zu verkaufen
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#32 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Hallo zusammen,

habe am Wochenende etwas Zeit gefunden und mit meinem Projekt weiter gemacht. Habe mir für die Kameraatrappe folgendes überlegt und ausgeführt. Da die Kamera ja ein quadratischer Kasten ist, habe ich einfach einen alten Knobelwürfel genommen, die Zahlen zugespachtelt(bis auf die Zwei) und auf der Rückseite der Zwei, in der Fünf einfach in der Mitte ein Loch gebohrt. Dann habe ich einen Stab in das Loch geklebt und die ganze Sache lackiert. Hört sichalles sehr aufwendig an, ist aber ziemlich simpel gewesen. Danach habe ich die Kameraatrappe und den Suchscheinwerfer an das Kufengestell gebaut. :lol:
Hier nun die Bilder:
14052012172.jpg
14052012172.jpg (149.69 KiB) 1811 mal betrachtet
14052012173.jpg
14052012173.jpg (150.06 KiB) 1813 mal betrachtet
14052012171.jpg
14052012171.jpg (171.79 KiB) 1812 mal betrachtet
Sobald ich jetzt noch die Kabel des Scheinwerfers(erst nur in den Rumpf gezogen) angeschlossen und auf einene Schalter gelegt habe, kommt der erste Testlauf.
Und der Bericht folgt.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#33 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Leider habe ich einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Scheinwerfer ist durchgebrannt und die Heckabstimmung passt auch nicht mehr. :(
Liegt warscheinlich am Mehrgewicht des Rumpfes. Muß der Sache noch mal auf den Grund gehen, da sich das Heck immer nach rechts(von hinten gesehen) wegdreht. :cry: So bald es was neues gibt berichte ich weiter.
Aber wenn mir einer einen guten Tip geben kann, bin ich auch dankbar.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
echo.zulu
Beiträge: 12219
Registriert: 03.09.2006 12:30:03
Wohnort: 31234 Wipshausen
Kontaktdaten:

#34 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von echo.zulu »

Hi Jörg.
Das hört sich nach zu wenig Heckleistung an. Ich würde mal testweise die Drehzahl hoch setzen.
Benutzeravatar
Groucho
Beiträge: 1429
Registriert: 07.11.2004 12:56:16
Wohnort: Überlingen

#35 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von Groucho »

Jetzt darf ich endlich auch mal etwas Konstruktives beitragen :bounce:
jogy2001 hat geschrieben: Liegt warscheinlich am Mehrgewicht des Rumpfes. Muß der Sache noch mal auf den Grund gehen, da sich das Heck immer nach rechts(von hinten gesehen) wegdreht. :cry:
Schmeiss die Heckblätter runter. Die hatte ich in meiner 450er Agusta auch drauf, sind viel zu schwach. Größere Blätter, mehr Drehzahl am Regler.
Als Blätter empfehle ich hier gerne die vom Mini-Titan, mit denen ging das dann recht gut.

Oliver

Flugstatus: Gründer der Gesellschaft zur Verminderung der Akzeptanz von Schwerkraft

Gallerie: http://www.rc-heli-fan.org/gallery/albu ... um_id=1704
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#36 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Hallo Egbert und Hallo Oliver,

also größere Heckrotorblätter als die auf den Bildern zu sehen sind habe ich schon drauf. Die sind aus Carbon und sind statt 58x16mm mit 68x23mm etwas größer. Ich werde mir noch mal den Motor vornehmen und wieder etwas raufritzeln, da ich gemerkt habe, das es mit dem Mehrgewicht auch von der Gesamtdrehzahl nicht ausreicht. Habe jetzt ein Ritzel mit 11 Zähne drauf und werde mal die 12, 13 und 14 Zähne probieren. Mal sehen wie er sich verhält. Wenn alle Stricke reißen, dann werde ich mal nach noch größere Heckrotorblätter sehen.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#37 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

So, ich bin der Sache jetzt mal auf den Grund gegangen und habe auch einen Erfolg zu berichten. :D
Habe bis auf 11er Ritzel wieder runtergezitzelt und einen Konstanten Gaswert von 60% auf allen Punkten, was eine Drehzahl von 1709 U/min entspricht.
Könnte theoretisch noch auf einen Wert von 50% runter, aber da spielt mein Regler nicht mehr mit. Wenn ich unter 55% Gas runter gehe, dann streikt er.
Also muß ich sehen wo ich ein 10 er Ritzel auftreibe, damit ich mit der Drehzahl noch weiter runter kann. Denn die ist so wie ich es empfinde, einfach noch zu hoch für den 4 Blattkopf.
Der Heli hat aber seinen ersten Testschweber hinter sich, wobei das Heck jetzt ruhig stehen bleibt. :D
Schauen wir erst mal wie es weiter geht.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#38 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

So, habe jetzt kurzen Prozess gemacht und mir ein 10er Ritzel und zwei neue Scheinwerfer bestellt. :lol:
Hoffe es geht schnell mit der Lieferung, denn ich will den kleinen in der Luft sehen, damit ich mich mit den großen befassen kann. :mrgreen:
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5422
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#39 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von skysurfer »

Moin Jörg,

auch ich verfolge deinen Fred mit Hochspannung :wink: :lol:

Bezüglich deinem runterritzeln bin ich doch sehr gespannt was sich da ergibt :wink:

Vorallem interessiert mich deine objektive Meinung bezüglich, einbrechen des Motors beim pitchen.
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#40 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Hallo zusammen,

ich habe gestern eine Idee gehabt und mir da mal ein paar gedanken gemacht. :idea: :idea:
Und zwar habe ich mir gedacht, das ein Schaltmodul nicht viel anders funktioniert wie ein Sevo. Und da ich noch ein Servo mit defekter Übersetzung hier liegen hatte, habe ich es einfach mal ausprobiert. Und zwar habe ich das Servo geöffnet und den Motor samt Getriebe entfernt. Den Getriebestift, der am Poti angeschlossen ist habe ich sitzen lassen, jedoch etwas verkürzt. Dann das Poti auf die richtige Stellung gedreht und mit Sekundenkleber fixiert. Danach eine Plusleitung mit Vorwiederstand und eine Minusleitung angelötet und das Gehäuse wieder zugeschraubt. Anschließend Stecker angelötet und fertig. :mrgreen:

Hier die nicht ganz so scharfen Bilder:
23052012176.jpg
23052012176.jpg (97.13 KiB) 1622 mal betrachtet
Im ausgeschalteten Zustand:
23052012177.jpg
23052012177.jpg (128.01 KiB) 1622 mal betrachtet
Eingeschalteter Zustand:
23052012178.jpg
23052012178.jpg (107.33 KiB) 1620 mal betrachtet
Jetzt nur noch einbauen und Endcheck.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#41 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Habe das selbstgebaute Modul jetzt eingebaut und bin über den Erfolg zufrieden. :mrgreen:
Es folgen noch zwei Bilder und ein Video über den Funktionstest.

Ausgeschaltet:
23052012179.jpg
23052012179.jpg (138.25 KiB) 1621 mal betrachtet
Eingeschaltet:
23052012180.jpg
23052012180.jpg (134.52 KiB) 1621 mal betrachtet
Das Video:
http://www.rchelifan.org/media.php?mode=play&id=1650

Jetzt warte ich nur noch auf mein bestelltes Ritzel, damit er endlich in die Luft kann.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#42 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Hallo,

habe mal eine Akkuladung lang angetestet. Sieht so aus, als hätte er etwas Drehzahleinbrüche. :(
Was ich ganz sicher festgestellt habe, ist das weder Regler noch Akku übermäßig heiß werden, jedoch sich das Akku aufgebläht hat. :cry:
Woran kann das liegen? Die Akkus haben noch nicht mal 20 Ladezyklen hinter sich.
Als Motor habe ich einen KDS 3500Kv mit 350 Watt mit 10er Ritzel drauf. Und einer Drehzahl von 1554 U/min.
Kann mir da jemand weiter helfen?
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
135erHeli
Beiträge: 2475
Registriert: 02.09.2007 17:05:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#43 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von 135erHeli »

Ich fliege in meiner BO nen Hack A20 Motor mit 12er Ritzel in Kombination mit einem Jazz 40 und 4000er Turnigy 30C.
Weder Motor,Regler noch Akku werden dabei mehr als Warm.
Flugzeit beträgt mit meiner BO 8 Min.

Am Heckrotor verwende ich die Standard Blätter vom SE V1 (Plaste).
Meine Drehzahl liegt bei 1900 UPM mit CopterX 4 Blatt und 325er Spinblades Scale.
Was die BO Flugfertig wiegt weiss ich nicht genau aber ich schaetze etwas übern nen Kilo.

Einzig das 3Digi Rastet mir noch viel Zu hart mit dem Heck ein,da muss ich noch mit den Parametern rumfummeln.
Gruss Jens

Logo 600SE Carbon Edition 5020-450 Torro Edition Jive 80HV vStabi Silverline
DJI F550 Flamewheel MultiWii SE V2.5+GPS

http://www.etes-autoservice.de/
http://www.radwechsel-vorort.de/
http://www.boots-reifenservice.de
Benutzeravatar
hho2cv6
Beiträge: 160
Registriert: 10.06.2011 13:40:38
Wohnort: France

#44 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von hho2cv6 »

Hallo,
schönes Projekt!

Zu deinen Problemen mit Drehzahleinbrüchen und geblähtem Akku hab ich einige Denkanstöße:
Dein Rumpf ist sehr dicht, der Akku bekommt keinerlei Kühlung. Auch wenn Motor und Regler nicht heiss werden, bei der Belastung - (zu) niedrige Motordrehzahl, 4-Blatt-Kopf, verhältnismäßig hohes Gewicht, recht geringe Akkukapazität mit 2XXXmAh - muss der Akku sehr hohe Ströme verkraften. Und Turnys blähen sich sehr gerne. Mach mal einen Testflug ohne vordere Kanzel, so dass alles gut im Kählluftstrom liegt.

Eventuell hat dein Motor eine für den Zweck ungünstuige Leistungscharakteristik. Ich hatte mit meinem gelben Airwolf-verschnitt damals den Align 450 MX (oder LX- weis nicht, obs den überhaupt noch gibt...) mit 11er Ritzel. Das war ein Drehmomentmotor wie er im Buche stand. Niedrige Drehzahlen, Kraft aus dem Keller, ideal für diesen Einsatzzweck. Der hatte keine Einbrüche, wurde auch nicht heiss, hat mir dafür mal den X-Fly-Regler mit 40A gebruzzelt....

Ansonsten schöne Arbeit, weiter so :)
Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5422
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#45 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von skysurfer »

Moin Jörg,

mit diesem Prob habe ich mit meiner Hughes und 5-Blatt auch zu kämpfen :?:

Bei zu niedriger Kopfdrehzahl (unter 2.000) bricht bei meiner Hughes auch die Drehzahl ein.
Das liegt aber eindeutig an dem Mehrgewicht durch den Rumpf + Zubehör, den wenn ich nur die Mechanik fliege
habe ich das nicht.

Abhilfe schafft da nur mal mit der Kopfdrehzahl höher zu gehen und zu testen ....
desweiteren ... wie zuvor schon geschrieben .... sollten die Akkus das auch hergeben was der Motor benötigt.

Bei meinen letzten Testflügen habe ich nach dem laden der Akku's (SLS und Tunigy 2.200 mAh mit 25C) festgestellt, das diese Akku's beginnen sich zu verabschieden ... denn der Innenwiderstand ... der mein Hyperion Lader nach dem laden ausgibt ... liegt bereits bei 16 mOhm .... im Neuzustand hatten die 5-6 MOhm.

Ich habe mir deswegen jetzt mal SLS APL 2200 30C+ geordert ... mal schauen was die machen.

Achja ... wegen den Drehzahleinbrüche habe ich 2 Motoren getestet ...
war einmal ein Hacker ... und zweitens ein Scorpion müsste der HK2221 12Turns mit 2.580KV sein ... habe die genauen Bezeichnungen
gerade nicht im Kopf ... bei beiden das gleiche Prob ... als Trainer ok ... im Rumpf Drehzahleinbrüche beim pitchen.

Edit: Regler ist ein Jazz 40 mit ca. 80% Regleröffnung ... Ritzel hmmm ... 11-er oder 12-er
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
Antworten

Zurück zu „(Semi-)Scale“