Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Benutzeravatar
Sniping-Jack
Beiträge: 2806
Registriert: 28.11.2007 13:02:53
Wohnort: bei Dillingen

#91 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von Sniping-Jack »

Berechtigte Frage. Ohne die Rahmenbedingungen zu kennen, wird ein Rat schwiering. Aber zuerst etwas Einblick:

- Sind es "echte" Vibrationen, entstammen sie grundsätzlich irgendwelchen unrund oder unwuchtig laufenden Teilen/Wellen im System.
- sind es sichtbare Vibrationen an irgendwelöchen Teilen (Landegestell, Seitenflosse, etc.), handelt es sich um Resonanzen, dem großen, bösen Bruder der Schwingung. Vibs sind IMMER da, Resonanzen sind jedoch drehzahlabhängig und sie können bei mehreren Drehzahlen und auch an jeweils verschiedenen Teilen mehr oder weniger deutlich ausgeprägt auftreten. Natürlich auch so hochfrequent, dass sie nur schwer zu entdecken sind. Das sind dann aber auch die zerstörerischsten.
- sind es Schwingungen, bei denen sich der ganze Heli bewegt, ist es in aller Regel eine "Inkompatibilität" aus Drehzahl, Blattdämpfung und den Blättern selbst.

Blätter müssen auch für niedrige Drehzahlen gemacht sein. Meist sind das eher breite Blätter bei 2-Blattsystemen. Sie vermögen recht gut auftretende Nickschwingungen zu dämpfen. Ansonsten helfen weiche BLW-Dämpfer oder eben höhere Drehzahlen.
Bei Mehrblatt hat man oft keine Dämpfer, das sind dann die echten Rigid-Köpfe. Da müssen dann die Blätter dazu geeignet sein, auch
bei niedrigen Drehzahlen zu funktionieren. Allerdings lassen Rigid-Köpfe meines Wissens das Nick-Wobbeln eher selten auftreten.
Grüße,
Jack
__________________________________________________________

Senderchaos ist out, der Trend geht ganz klar zum High-Tech-Multi-Modul-Einzelsender. :cool:
Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5422
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#92 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von skysurfer »

Hi Jack,
Sniping-Jack hat geschrieben:Nick-Wobbeln
kannst Du den Unterschied zwischen Nick-Wobbeln und Nick-Vibs mal genauer definieren :?:

weil ich für mich bisher das Nick-Wobbeln als ein schaukeln über die Nick-Achse definiert habe und die Nick-Vibs eigentlich im Flug
nicht ersichtlich sind, oder ist in diesem Fall das Nick-Wobbeln und die Nick-Vibs identisch :?:
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
Benutzeravatar
Sniping-Jack
Beiträge: 2806
Registriert: 28.11.2007 13:02:53
Wohnort: bei Dillingen

#93 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von Sniping-Jack »

Wenn der Heli auf der Nickachse sichtbar wippt, wobbelt oder eben sonstwie sichtbar um die Querachse unruhig ist,
dann sind das keine Vibrationen im klassischen Sinn, die durch Unwuchten oder Unrunde Wellen verursacht werden.
Ob du es dann alternativ "Wobbeln" oder "Nickeln" oder "Schnubbeln" nennst, bleibt sich wurscht. Ich denke aber, das
"Wobbeln auf Nick" hat sich halbwegs eingebürgert und beschreibt das Phänomen, wenn die DZ zu klein, bzw. die
Dämpfung zu hart ist und das Heck im Schwebeflug auf und ab wippt.
Grüße,
Jack
__________________________________________________________

Senderchaos ist out, der Trend geht ganz klar zum High-Tech-Multi-Modul-Einzelsender. :cool:
Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5422
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#94 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von skysurfer »

Sniping-Jack hat geschrieben:Wenn der Heli auf der Nickachse sichtbar wippt, wobbelt oder eben sonstwie sichtbar um die Querachse unruhig ist,
dann sind das keine Vibrationen im klassischen Sinn, die durch Unwuchten oder Unrunde Wellen verursacht werden.
Ob du es dann alternativ "Wobbeln" oder "Nickeln" oder "Schnubbeln" nennst, bleibt sich wurscht. Ich denke aber, das
"Wobbeln auf Nick" hat sich halbwegs eingebürgert und beschreibt das Phänomen, wenn die DZ zu klein, bzw. die
Dämpfung zu hart ist und das Heck im Schwebeflug auf und ab wippt.
Oki ... und THX ... genauso sehe ich das auch .... aber es hätte ja auch anders sein können :wink:
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul
Benutzeravatar
echo.zulu
Beiträge: 12219
Registriert: 03.09.2006 12:30:03
Wohnort: 31234 Wipshausen
Kontaktdaten:

#95 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von echo.zulu »

Sniping-Jack hat geschrieben:- Sind es "echte" Vibrationen, entstammen sie grundsätzlich irgendwelchen unrund oder unwuchtig laufenden Teilen/Wellen im System.
- sind es sichtbare Vibrationen an irgendwelöchen Teilen (Landegestell, Seitenflosse, etc.), handelt es sich um Resonanzen, dem großen, bösen Bruder der Schwingung. Vibs sind IMMER da, Resonanzen sind jedoch drehzahlabhängig und sie können bei mehreren Drehzahlen und auch an jeweils verschiedenen Teilen mehr oder weniger deutlich ausgeprägt auftreten. Natürlich auch so hochfrequent, dass sie nur schwer zu entdecken sind. Das sind dann aber auch die zerstörerischsten.
- sind es Schwingungen, bei denen sich der ganze Heli bewegt, ist es in aller Regel eine "Inkompatibilität" aus Drehzahl, Blattdämpfung und den Blättern selbst.
Gut zusammengefasst Jack.

Allerdings würde ich Resonanz ausklammern, da diese nur die Reaktion auf eine von außen eingebrachte Schwingung (Unwucht, dynamische Erregung) darstellt. Jede Art kann zu einer Resonanzschwingung führen, wenn eben die Erregerschwingung die Eigenfrequenz eines Bauteils trifft.
Benutzeravatar
Sniping-Jack
Beiträge: 2806
Registriert: 28.11.2007 13:02:53
Wohnort: bei Dillingen

#96 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von Sniping-Jack »

Ja, ist richtig so. Aber es wäre vielleicht doch hilfreich zu wissen, dass das,
was man da meistens mit bloßem Auge sieht, nur die sichtbaren Resonanzen
sind und dass man, wenn man sie durch Drehzahländerunhgen beseitigt, die
eigentlich zugrundeliegenden Vibrationen immer noch ihr unheilvolles Wesen treiben.

Wenn du mich fragst, bekämpfen die allermeisten Piloten lediglich die Resonanzen,
nicht aber die verursachenden Vibrationen - speziell bei Scale passiert das häufig.
Ich kann mit einer vibrierenden Mechanik ganz wunderbar fliegen, solange das
Stabi damit noch halbwegs klar kommt. Und weil man ja immer denkt, ein Scale
ist ja eh träge, nimmt man nicht wahr, dass eigentlich das Stabi längst nur reduziert
zuwerke geht, damit es noch mit den Vibs klarkommt. :(

Aber unterm Strich schätze ich, wir meinen beide genau dasselbe. :)
Grüße,
Jack
__________________________________________________________

Senderchaos ist out, der Trend geht ganz klar zum High-Tech-Multi-Modul-Einzelsender. :cool:
Benutzeravatar
CMaxX
Beiträge: 420
Registriert: 25.07.2011 11:31:35
Wohnort: Dresden

#97 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von CMaxX »

Sniping-Jack hat geschrieben: - Sind es "echte" Vibrationen, entstammen sie grundsätzlich irgendwelchen unrund oder unwuchtig laufenden Teilen/Wellen im System.
- sind es sichtbare Vibrationen an irgendwelöchen Teilen (Landegestell, Seitenflosse, etc.), handelt es sich um Resonanzen, dem großen, bösen Bruder der Schwingung. Vibs sind IMMER da, Resonanzen sind jedoch drehzahlabhängig und sie können bei mehreren Drehzahlen und auch an jeweils verschiedenen Teilen mehr oder weniger deutlich ausgeprägt auftreten. Natürlich auch so hochfrequent, dass sie nur schwer zu entdecken sind. Das sind dann aber auch die zerstörerischsten.
- sind es Schwingungen, bei denen sich der ganze Heli bewegt, ist es in aller Regel eine "Inkompatibilität" aus Drehzahl, Blattdämpfung und den Blättern selbst.
Für diese Aussage danke ich dir ...!!! Die ist wirklich sehr sehr nützlich.
Ich habe übrigens mal mit der Drehzahl gespielt. Mit höherer Drehzahl bleibt das Heck ruhig. So wie ich es immer haben wollte. Und das leichte "schwingen" des Hecks konnte ich erstmal nicht feststellen. Aber muss ich mal bei gelegenheit mal wieter beobachten.
Grüße aus Dresden,
der Chris =)


An manchen Tagen verliert man!!
Und an anderen Tagen gewinnen die anderen!!!


Ich lebe so sehr über meine Verhältnisse, dass man auch sagen könnte, mein Einkommen und ich leben getrennt.

:mrgreen:
MFink
Beiträge: 1
Registriert: 19.04.2012 11:59:39
Wohnort: Düsseldorf

#98 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von MFink »

Hallo Jörg, ich interresiere mich für deinen Helicommand und finde keine Kontaktmöglichkeit in der Anzeige ... bitte melden User: MFink mail: martin@4fink.com

Danke + sorry für die ungewöhnliche Kontaktanfrage ... :oops:
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#99 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Hallo zusammen,

@ all: ich bin nach langer Zwangspause wieder hier und mache weiter. Hatte hier einen Überspannungsschaden bei dem mehrere Geräte kaputt gegangen waren. Unter anderem auch mein Pc. Und bis das mit der Versicherung geklärt war, hat es etwas gedauert. :cry:
Aber ich habe in der Zwischenzeit mein Heli soweit zusammengebaut, nachdem ich ihn zerlegt hatte. Habe vergessen im neuen Rondo Flybarless System die virtuelle Taumelscheibendrehung zu aktivieren und der zyklische Pitch lag auch bei 11 Grad. Dieses mochte er nicht und hatte sich dann abgeschossen. Aber jetzt ist alles wieder erneuert( 2x TS-Servo und Blatthalterschraube) und zum Testflug bereit. Und wenn dann alles in mehreren Flugversuchen reibungslos klappt, dann werde ich es in Angriff nehmen und die Mechanik einbauen.

@MFink: Der Helicommand ist leider schon weg.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#100 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Hallo zusammen,
ich habe nach langem mich mal wieder mit meinem Heli befasst und werde jetzt wieder mehr Zeit dem Hobby widmen.
Ich habe jetzt mal ein Video vom ersten Testflug gemacht und stelle es euch hier zur Verfügung.
Viel Spaß beim anschauen.



Ps: Bin für Anregungen und Kritik offen :lol: :lol: :lol:
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Benutzeravatar
tracer
Operator
Operator
Beiträge: 63724
Registriert: 18.08.2004 18:50:03
Wohnort: Kollmar
Kontaktdaten:

#101 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von tracer »

Ich habe den Videolink mal repariert.

Sieht schön aus :)
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#102 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

:D :D Leider kann ich den Heli noch mal auseinanderbauen, denn das Savöx Heckservo hat sich verabschiedet. Das instabiele Heck war der Vorbote dafür. Aber davon lass ich mich nicht entmutigen. Kommt ein neues rein und fertig.
Und dann gehts weiter
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Thomas X
Beiträge: 196
Registriert: 20.06.2021 19:59:29

#103 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von Thomas X »

Sieht hübsch aus. Mich würden Häuser und höhere Botanik gerade beim Testen aber nervös machen – gerade bei so einem aufwendigen Rumpf


OT:
tracer hat geschrieben: 30.09.2022 19:45:22 Ich habe den Videolink mal repariert.
Ist dir wohl nur für die gelungen, die ihren Browser im Scheunentormodus betreiben ;)

Für die Anderen hier zum Draufklicken: https://www.youtube.com/watch?v=PGL_fuVTzqQ
Benutzeravatar
tracer
Operator
Operator
Beiträge: 63724
Registriert: 18.08.2004 18:50:03
Wohnort: Kollmar
Kontaktdaten:

#104 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von tracer »

Thomas X hat geschrieben: 01.10.2022 10:15:09 Ist dir wohl nur für die gelungen, die ihren Browser im Scheunentormodus betreiben ;)
Wie meinst Du das?

Sieht für mich völlig normal aus:
image.png
Edit: Normalerweise sitze ich an 5K auf 27“. Jetzt gerade mal mit dem iPad getestet, passt auch.
Benutzeravatar
jogy2001
Beiträge: 270
Registriert: 26.10.2009 19:26:47
Wohnort: Bünde NRW

#105 Re: Baubericht BO 105 Polizeihubschrauber

Beitrag von jogy2001 »

Habe das Problem mit dem Heck gelöst. Das Servo hatte einen weg. Habe es erneuert und auch gleich einen neuen Heckriemen verbaut. 8) 8)

Als nächstes plane ich meinen Pegasus P600 Nitro in einem Hughes 500 Rumpf zu setzen, was ich auch hier als Baubericht einbringen werde.
Gruß Jörg
Copter X 450 Voll Alu im BO 105 Polizei Rumpf
Futaba FF7 2,4 GHz
P600 Nitro Flybarless mit V-Stabi im Hughes 500
Antworten

Zurück zu „(Semi-)Scale“