Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Benutzeravatar
acanthurus
Beiträge: 3467
Registriert: 21.10.2008 08:39:59
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

#1 Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von acanthurus » 19.04.2020 20:47:17

Hallo, miteinander.

Nach gefühlt 1000 Jahren mal wieder ein kleiner Baubericht von mir...
ich bin gerade dabei, mir eine Mini-Kreissäge fürs Zuschneiden von Leisten, Balsabrettchen, Platinen etc. zu basteln. Als Antrieb dient ein Speed400-Getriebantrieb mit Graupner FG2.33 Getriebe, welcher aus einem Flieger rausflog und durch was bürstenloses ersetzt wurde, sowie einem leicht überarbeiteten (abgedrehten) Prop-Mitnehmer.
Das Sägeblatt stammt aus China, und zwar das Größte aus diesem Set hier:
https://www.banggood.com/7pcs-Circular- ... rehouse=CN mit 2 Zoll (50,8mm) Durchmesser.
Der Rest ist komplett und quasi am Stück aus dem 3D-Drucker in PLA; lediglich 4 Holzschräubchen 2,5x8mm (oder so..) werden noch gebraucht. Optional kann man noch 4 rutschfestere Standfüße aus TPU drucken.
Damit man ne Vorstellung von der Größe hat: Der Tisch hat 125x125mm.
saege1.jpg
Sägetisch mit Führungsnuten
saege2.jpg
Sägetisch Unterbau - alles so gemacht, dass es sich ohne Stützstruktur drucken lässt
saege3.jpg
saege3.jpg (46.45 KiB) 570 mal betrachtet
Optionale Beinchen als Stopfen aus TPU, für bessere Rutschfestigkeit
saege4.jpg
saege4.jpg (15.75 KiB) 570 mal betrachtet
Führung für Gehrungsschnitte - bin mal gespannt, ob die Druckqualität reicht, um das in den sehr kleinen Nuten gängig zu bekommen.

Der Drucker läuft, mit etwas Glück gibt´s morgen das Ergebnis zu sehen.

Gruß
andi
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!

Benutzeravatar
Tom_Duly
Beiträge: 1559
Registriert: 17.10.2004 13:24:43
Wohnort: Offenbach am Main

#2 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von Tom_Duly » 19.04.2020 20:54:42

:D
lg
Thomas

Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5486
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#3 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von skysurfer » 19.04.2020 21:23:14

8) 8)
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul

Benutzeravatar
Funkenschlosser
Beiträge: 220
Registriert: 05.08.2012 17:28:47
Wohnort: Gützkow/MV

#4 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von Funkenschlosser » 19.04.2020 22:19:55

8)
MfG André (Antworte immer so,als wenn der User vor dir steht)Bild(zum Gedenken an Pico500 :crybaby:)

Benutzeravatar
BIGJIM
Beiträge: 4216
Registriert: 20.10.2004 14:28:43
Wohnort: NRW - Bielefeld - OWL
Kontaktdaten:

#5 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von BIGJIM » 20.04.2020 10:46:59

.
Nichts gegen Selbstgebautes gesagt.
.
Die kleinste von Proxxon: 95,45 € - - + 5,95 € Versand
.
https://www.voelkner.de/products/19896/ ... fAQAvD_BwE
.
Proxxon Micromot KS 230 Mini-Tischkreissäge 58mm 85W 230V

Produktdaten Überblick
Zahnriemenantrieb für 2faches Drehmoment
Schnitt-Leistung (Holz/Kunststoff/NE-Metalle) bis 8/3/3/1,5 mm
Abm. Tischplatte: 160 x 160 mm

Beschreibung
Für schnurgerade Schnitte in Holz, NE-Metall, Kunststoff, Platinen und GFK.
.


.
MFG
BIGJIM - Heinz-Gottfried -
.
Ideen entwickeln - sind gesucht, wer macht mit...
Ideen austauschen - und ...
Kreativ werden.
.
In eigener Sache.
Ich habe ich bei YouTube ein Video hochgeladen. Der Film –
Segment von den Profs. K.HANSEN und H.SCHLIACK
:sign7: Der Segmentfilm in voller Länge: - - https://www.youtube.com/watch?v=h-KWmdLoaFE
------------------------------------------------------------------------------------
:sign7: Für Luftschiff-Freunde die Seiten: http://www.modellzeppelin.de und http://www.prallluftschiff.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
acanthurus
Beiträge: 3467
Registriert: 21.10.2008 08:39:59
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

#6 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von acanthurus » 20.04.2020 12:22:51

Eben, genau DIE war mir zu teuer :)
Ich behaupte auch nicht, dass meine da qualitativ mithalten kann... aber mal wieder was eigenes zu machen tut echt gut. Sie ist übrigens fast fertig und funktioniert - fehlt nur noch die dauerhafte Verkabelung. Details folgen heute abend.
Und sie macht einen Heidenlärm :twisted:
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!

Benutzeravatar
acanthurus
Beiträge: 3467
Registriert: 21.10.2008 08:39:59
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

#7 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von acanthurus » 20.04.2020 19:42:21

Tataaaaaaaa!

CIMG8222.JPG
CIMG8223.JPG
CIMG8224.JPG
CIMG8225.JPG
CIMG8226.JPG
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!

Benutzeravatar
Tom_Duly
Beiträge: 1559
Registriert: 17.10.2004 13:24:43
Wohnort: Offenbach am Main

#8 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von Tom_Duly » 20.04.2020 20:26:39

Sauber!
lg
Thomas

Benutzeravatar
jlu
Beiträge: 48
Registriert: 28.02.2011 18:47:44
Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein, Germany

#9 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von jlu » 20.04.2020 21:58:08

Gute Idee! :thumbright:

Passen die Blätter von Proxxon? Von denen gibt es eine gute Auswahl für verschiedene Materialien.

Ich würde an die Beine unten noch einen Bügel schrauben, damit man die Säge am Tisch mit einer Zwinge festsetzen kann. Die Säge von Proxxon ist wohl deutlich schwerer und trotzdem sind da zwei Schrauben mitgeliefert zum fixieren auf der Arbeitsplatte. Beim Sägen längerer Leisten habe ich jedenfalls immer eine Hand zu wenig, um die Säge sichern zu können.

Gruss,
Jan.

Benutzeravatar
Funkenschlosser
Beiträge: 220
Registriert: 05.08.2012 17:28:47
Wohnort: Gützkow/MV

#10 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von Funkenschlosser » 20.04.2020 22:42:01

:thumbleft:
MfG André (Antworte immer so,als wenn der User vor dir steht)Bild(zum Gedenken an Pico500 :crybaby:)

Benutzeravatar
acanthurus
Beiträge: 3467
Registriert: 21.10.2008 08:39:59
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

#11 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von acanthurus » 21.04.2020 14:23:56

Keine Ahnung, ob die Proxon-Blätter passen - ich hab das gezielt auf die bei mir rumliegenden Blätter hingebastelt.
Ich grüble bereits über die Nummer 2 rum - mit Höhenverstellung, Schwalbenschwanz/Winkelführung, schnellem Blattwechsel, Tischklammer und direkt mit angebauter Drehzahlregelung - auch ne Staubabsaugung könnte mir gefallen...
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!

Benutzeravatar
tracer
Operator
Operator
Beiträge: 94080
Registriert: 18.08.2004 18:50:03
Wohnort: Kollmar
Kontaktdaten:

#12 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von tracer » 23.04.2020 08:58:51

Ich finde es toll, was man heute selber drucken kann, bei einem Hobby spielt Zeit ja auch wirklich keine Rolle, aber, ich hatte die Frage vor Jahren schon mal, keine für ich wirklich befriedigende Antwort erhalten.

Die von BIGJIM verlinkte kostet 95€, was ist der Materialwert bei einer DiY Version (Drucker natürlich nicht mit eingerechnet, einfach nur das fertige Produkt?)

Benutzeravatar
acanthurus
Beiträge: 3467
Registriert: 21.10.2008 08:39:59
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

#13 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von acanthurus » 23.04.2020 11:37:26

Hallo, Tracer.
Ökonomische Aspekte funktionieren bei Schwaben wie mir grundsätzlich etwas anders- da verbringt man gerne mal einige Stunden in der Werkstatt, um 5 Euro zu sparen.
Im vorliegenden Fall eine Zusammenfassung:

- Sägeblatt knapp 4 €
- Getriebe+Motor: Lag noch arbeitslos rum, damit null invest. Hatte damals ca. 30€ gekostet (nee, halt das waren noch 30 DM) und mir zwischendurch einige Duzend glückliche Flugstunden beschert. Wenn man bei Null anfangen müsste: geeigneter Bürstenmotor im Direktantrieb (500er/600er klasse) ca. 5€
- Filament: 1,5€ max.
- Netzteil zum Befeuern: Vorhanden
- Drucker: vorhanden. Tevo Michelangelo, vor eingier Zeit für 180€ erstanden - Schnäppchen ;)

Reale Kosten für mich deutlich unter 10€
Gegenüber den 95€ also durchaus lohnend.
Ich habe vor einiger Zeit eine ähnliche Geschichte für einen kleinen Tellerschleifer vorgesehen gehabt, aber als dann vor Kurzem für 29€ ein echt brauchbares Teil bei Lidl zu erwerben war habe ich das dann NICHT selbst gebaut.

Die Säge brauche ich selten, den Schleifer inzwischen STÄNDIG - keine Ahnung, wie das früher ohne ging.

Und überhaupt nicht zu beziffern ist der Spaß, etwas selbst gemacht zu haben, das Erfolgserlebnis, die Angeberei gegenüber den anderen Nerds hier usw :D

Hab grad schon ne neue "upcycling"-Schnapsidee, mal schauen, ob es die zur Praxisreife schafft. Bericht folgt gegebenenfalls.

Drucker ist für mich inzwischen wirklich wichtig geworden - sooo viel Kleinkram, den man schlichtweg nirgends bekommt, Teile auf Zuruf noch und nöcher.
Ich stehe oft vor der Frage, baue ich etwas konventionell, oder drucke ich es mal eben - und sei es nur eine Hilfsschablone.
Aktueller Versuch in Vorbereitung: Platinenfertigung: Leiterbahnen 3D auf eine Rohplatine aufdrucken, ätzen, PETG entfernen... Tonertransfermethode war mir nicht robust genug, auf Belichtungsgedöhns habe ich auch keine Lust mehr.
Müsste eigentlich gehen.

gruß
andi
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!

Benutzeravatar
tracer
Operator
Operator
Beiträge: 94080
Registriert: 18.08.2004 18:50:03
Wohnort: Kollmar
Kontaktdaten:

#14 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von tracer » 24.04.2020 06:56:32

acanthurus hat geschrieben:
23.04.2020 11:37:26
- Filament: 1,5€ max.
Das finde ich eine konkrete Aussage, vielen Dank dafür.

Das Zeit beim Hobby keine Rolle spielt habe ich ja selber schon geschrieben, wenn man dann eh noch auf Teile zurückgreifen kann, die "einfach so" rumliegen ist das doch toll.

Ich finde das interessant, aber ehrlich: Ich würde den Proxxon kaufen :)

Aber Hut ab, tolle Sache.

Benutzeravatar
acanthurus
Beiträge: 3467
Registriert: 21.10.2008 08:39:59
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

#15 Re: Baubericht: 3d-gedruckte Mini-Kreissäge

Beitrag von acanthurus » 24.04.2020 08:31:42

Hoi,
ich hab grad erst n Haufen Kohle für ne kleine Drehbank ausgegeben :lol:
kann also nicht schon wieder die nächste Investition tätigen. Auch bei mir steht Kurzarbeit an, d.h. ab Mai habe ich weniger Geld und SEHR viel mehr Zeit, um es auszugeben :roll:

gruß
andi
I told my mom when I grow up I want to be an Engineer, she told me I can't do both!

Antworten

Zurück zu „Werkzeuge, Kleber und Materialien“