Propel Star Wars Copter

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#76 Weltraumdock

Beitrag von alf-1234 » 12.05.2020 19:32:33

In 1:1 ist mir das doch etwas zu gefährlich. Wenn ich an die Beine denke.
Da fliege ich doch lieber mein Speederbike weiter, ist sicherer. :mrgreen:

Ich habe an meinem Raumdock ein wenig weiter gebaut und etwas Licht hinein gebracht. :)

DSCN4880-klein.JPG
DSCN4880-klein.JPG (140.58 KiB) 232 mal betrachtet
DSCN4881-klein.JPG
DSCN4881-klein.JPG (143.98 KiB) 232 mal betrachtet
DSCN4883-klein.JPG
DSCN4883-klein.JPG (141.14 KiB) 232 mal betrachtet
Gruss

Alf-1234

Benutzeravatar
Tom_Duly
Beiträge: 1538
Registriert: 17.10.2004 13:24:43
Wohnort: Offenbach am Main

#77 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von Tom_Duly » 13.05.2020 15:59:29

Top
lg
Thomas

Benutzeravatar
Tom_Duly
Beiträge: 1538
Registriert: 17.10.2004 13:24:43
Wohnort: Offenbach am Main

#78 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von Tom_Duly » 13.05.2020 16:06:39

Da immer noch kein Treibstoff für den Quantenslipstreamantrieb vorhanden ist, beschränken sich die Biker noch auf Trockenübungen.
IMG_3992.jpg
lg
Thomas

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#79 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von alf-1234 » 15.05.2020 22:19:07

Update

Ich war heute nachmittag beim Modellbauhändler meines Vertrauens. Dort habe ich mir für mein Weltraumdock einen 8 Kanal Fast Empfänger und elektr. Ein- Ausschalter besorgt.
Jetzt kann ich am WE erst mal wieder löten, damit ich die Beleuchtung über RC Funk gesteuert bekomme. :mrgreen:

Am Dock selber wird zur Zeit nicht weiter gebaut, weil ich jetzt zuerst die Elektronik einschl. Empfänger einbauen muss.

Für meine Enterprise habe ich heute eine neue Energiequelle bekommen. Muss nur noch eingebaut werden.

Es wird, aber es dauert.
Gruss

Alf-1234

Benutzeravatar
Tom_Duly
Beiträge: 1538
Registriert: 17.10.2004 13:24:43
Wohnort: Offenbach am Main

#80 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von Tom_Duly » 15.05.2020 22:26:46

:)
lg
Thomas

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#81 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von alf-1234 » 16.05.2020 17:44:08

Leider war heute nicht mein Tag.

Ich habe gestern einen neuen Empfänger gekauft und heute ist das Teil schon Schrott. :evil:

Was ist passiert.
Laut Datenblatt vom Empfänger kann die Eingangsspannung bis 8 Volt betragen.
Normal nimmt man dafür einen 4,8V Akku und gut ist es. Den wollte ich aber aus Platzgründen sparen und daher habe ich mir ein Kabel gelötet, welches ich am Balanceranschluss des 3s Akkus anschliesse. Da kommen jetzt 7,4 Volt heraus. Ist weniger als 8 Volt und am Empfänger angeschlossen. Der hat kurz aufgeglüht und dann kam eine kleine Rauchwolke und es stank. Der Empfänger stinkt immer noch wenn ich meine Nase dran halte. :cry:
Was da jetzt genau passiert ist, weiss ich nicht. :( :shock:

Montag kann ich erst mal wieder zu meinem Händler und einen neuen holen. Hoffentlich hat der noch einen.
Die Schalter habe ich sauber angelötet und mit einem 3 Kanal Ersatzempfänger getestet Beleuchtung kann ich über Sender sauber ein und ausschalten aber meinen Laune ist hin. :evil:
Gruss

Alf-1234

Benutzeravatar
skysurfer
Beiträge: 5485
Registriert: 16.10.2004 10:59:08
Wohnort: Nürtingen (bei Stuttgart)

#82 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von skysurfer » 16.05.2020 18:46:43

alf-1234 hat geschrieben:
16.05.2020 17:44:08
Leider war heute nicht mein Tag.

Ich habe gestern einen neuen Empfänger gekauft und heute ist das Teil schon Schrott. :evil:

Was ist passiert.
Laut Datenblatt vom Empfänger kann die Eingangsspannung bis 8 Volt betragen.
Normal nimmt man dafür einen 4,8V Akku und gut ist es. Den wollte ich aber aus Platzgründen sparen und daher habe ich mir ein Kabel gelötet, welches ich am Balanceranschluss des 3s Akkus anschliesse. Da kommen jetzt 7,4 Volt heraus. Ist weniger als 8 Volt und am Empfänger angeschlossen. Der hat kurz aufgeglüht und dann kam eine kleine Rauchwolke und es stank. Der Empfänger stinkt immer noch wenn ich meine Nase dran halte. :cry:
Was da jetzt genau passiert ist, weiss ich nicht. :( :shock:

Montag kann ich erst mal wieder zu meinem Händler und einen neuen holen. Hoffentlich hat der noch einen.
Die Schalter habe ich sauber angelötet und mit einem 3 Kanal Ersatzempfänger getestet Beleuchtung kann ich über Sender sauber ein und ausschalten aber meinen Laune ist hin. :evil:
Beileid für den abgerauchten Empfänger.
Habe mir mit so einer Aktion auch mal eine Blinkelektronik zerschossen.

Wie hast Du die 7,4V vom 3S Balancer abgegriffen ?
Ausgehend vom Plus Balancersteckr und dann den 3. Pin als Minus ?
----------------------
Grüsse Hans-Peter

Logo 500 3D, Hughes mit T-Rex 450 5-Blatt Mini VStabi, Blade mCP X, Blade mQX, Blade 130x, Blade 130X Bo
Sender: MC-32 Hott + Spektrum Modul

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#83 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von alf-1234 » 16.05.2020 19:13:45

Ich habe den 3. Pin genommen.

Aber das ist jetzt egal, ich muss erst mal sehen, das ich einen neuen bekomme.
Hoffentlich geht das auf Garantie oder Kulanz.
Gruss

Alf-1234

Benutzeravatar
Tom_Duly
Beiträge: 1538
Registriert: 17.10.2004 13:24:43
Wohnort: Offenbach am Main

#84 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von Tom_Duly » 16.05.2020 22:52:32

Oh, blöd gelaufen...
Bei solchen Aktion solltest Du die Spannung sicherheitshalber immer mit einem Multimeter messen, und zwar vor dem Einstecken.
lg
Thomas

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#85 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von alf-1234 » 17.05.2020 12:32:52

So, nachdem ich mich nun etwas erholt habe von gestern, muss der Bau des Docks ja weiter gehen.

Und ja, ich habe die Spannung nach gemessen. Waren ca. 7,4 Volt.

Jetzt aber zu meinem neuen Problem. Ich habe hier 8 Greifer liegen, wo auch noch die LED Stripes drauf geklebt werden müssen und die dann auch noch gebügelt werden müssen.

Was soll ich zuerst machen? Soll ich die Greifer erst bügeln und dann die LEDs aufkleben oder erst die Leds aufkleben und dann bügeln mit Oracover?
Was ist besser?
Gruss

Alf-1234

Benutzeravatar
indi
Beiträge: 5002
Registriert: 24.01.2006 23:55:33
Wohnort: München - Solln
Kontaktdaten:

#86 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von indi » 17.05.2020 23:51:43

Ein voll geladener 2s-Lipo hat aber 8,4 Volt ...
Liebe Grüße aus München
Wolfi :a:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
aktiv: LOGO 500 V-Stabi , Motorset Hacker/Jive100 LV, 3x Savox SC-1257, 1x BLS 251, Empfänger: Spektrum AR7000
aktiv: T-REX 450 pro - Airwolf Ausstattung: Mini-VStabi, YGE40, 3 x DS410, 1 x DS520
aktiv: Blade MSR, MCP-X
aktiv: DJI Mavic pro
[/b]
hatte ich früher mal: GAUI Hurricane 550 CF - T-REX 450 SE - T-REX 250 - GAUI EP100se - Walkera 4#3B - Blade CP - MQX

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#87 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von alf-1234 » 18.05.2020 10:23:41

Das ist richtig,aber nur solange wie er nicht belastet wird. Sobald ich da eine Last dran hänge, kannst du die 8,4V vergessen. Dann sind da nur noch 7 und irgendwas an Volt.
Ich rechne nie mit 8,4 V weil das nur Theorie ist.
Gruss

Alf-1234

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#88 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von alf-1234 » 21.05.2020 17:00:30

Update

Habe ein wenig weiter gebaut am Dock. Auch habe ich die erste Bügelfolie Grau Oracover aufgebracht. Fehlt nur noch das Mittelteil. Auf dem Rahmen sind auch weitere Balsaleisten als Verkleidung angebracht worden.
Der Plexiglasdorn ist jetzt auch richtig da, der erste passte leider nicht so ganz. Da wird später die Enterprise andocken.
Für die 8 Greifer habe ich jetzt auch die erste Folie grau auf das U-Sperrholz aufgebügelt. Die kleinen Platten sind aus Messing hart, welches ich mit einem Winkel von 122° gebogen habe und mit Uhu Plus endfest warm aufgeklebt habe.
Ich habe im Rahmen jetzt 66 Leds verbaut, dazu kommen noch 14 Positions Leds.
Die 8 Greifer haben je 12 Leds. Dazu kommen noch 2 Servos zum schwenken der Greifer.
Soviel zum Thema Stromverbrauch. Der Akku ist ein 3s 2200 mAh der durch die obere Öffnung des Mittelteils gwechselt wird. :D

DSCN4885-klein.JPG
DSCN4885-klein.JPG (145.16 KiB) 65 mal betrachtet
DSCN4889-klein.JPG
DSCN4889-klein.JPG (132.06 KiB) 65 mal betrachtet
DSCN4892-klein.JPG
DSCN4892-klein.JPG (141.95 KiB) 65 mal betrachtet
DSCN4895-klein.JPG
DSCN4895-klein.JPG (143.36 KiB) 65 mal betrachtet
Plexiglasdorn zum Andocken der Enterprise
Plexiglasdorn zum Andocken der Enterprise
DSCN4898-klein.JPG (142.47 KiB) 65 mal betrachtet
Gruss

Alf-1234

Benutzeravatar
Tom_Duly
Beiträge: 1538
Registriert: 17.10.2004 13:24:43
Wohnort: Offenbach am Main

#89 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von Tom_Duly » 21.05.2020 20:00:20

Klasse, sieht sehr gut aus.
lg
Thomas

Benutzeravatar
alf-1234
Beiträge: 1124
Registriert: 16.12.2008 17:48:07

#90 Re: Propel Star Wars Copter

Beitrag von alf-1234 » 22.05.2020 21:42:40

Ich habe heute abend mal den Plexiglashalter ins Dock eingehängt.Dafür dind auch die 3mm Messingrohre. Da kommen dann auch noch 2mm CFK Rohre drin, damit die Messingrohre nicht einknicken. Wenn das später alles geklebt und gebügelt ist, komme ich nicht mehr dran.
An diesem Halter wird später die Enterprise andocken.
Von weitem sieht das dann so aus, als schwebe die Enterprise im Dock. optische Täuschung. :mrgreen:
Ich sitze hier jetzt wieder am bügeln. :)

Dock von unten
Dock von unten
DSCN4902-klein.JPG (113.74 KiB) 39 mal betrachtet
DSCN4903-klein.JPG
DSCN4903-klein.JPG (145.47 KiB) 39 mal betrachtet
Gruss

Alf-1234

Antworten

Zurück zu „Quadrocopter & Co“